SPD Vörstetten

 

Aktuelles Ortsverein

Vortrag am 23. August um 19:30 Uhr im Foyer der Heinz-Ritter-Halle

Am 23. August um 19:30 Uhr  gibt es im Foyer der Heinz-Ritter-Halle einen Vortrag  "Strategie gegen Hetze und Rechtspopulismus" mit Christian Lange, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz und mit Dr. Johannes Fechner, MdB

22. Sept. 2017 Hofgut Wöpplinsberg

Wir wollen am 22.September 2017 eine kleine Wanderung zum Eichbergturm in Emmendingen mit anschließendem vesper auf dem Hofgut Wöpplinsberg unternehmen.
 

23. September 2017 Wahlstand

Am Samstag 23. September 2017 werden wir wieder ab 8.30 Uhr mit einem Wahlkampfstand in der Ortsmitte von Vörstetten vertreten sein

Protokoll der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Vörstetten am 8. März 2017 um 20.00 Uhr im Foyer der Heinz-Ritter-Halle

Protokoll der SPD-Jahreshauptversammlung 2017

  1. Begrüßung:

Die Vorsitzende Wilma Raynor kann 30 Besucherinnen und Besucher bei der Jahreshauptversammlung begrüßen, davon 18 stimmberechtigte Mitglieder des OV Vörstetten

Entschuldigt haben sich MdB Dr. Johannes Fechner und Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle (beide Sitzungswoche),

ehem. OV Vorsitzende Christa Siegel aus Reute wg Erkrankung und stellvertretender Kreisvorsitzender Raphael Pfaff aus berufl. Gründen.

  1. Feststellung der Tagesordnung

Es gibt keine Einwände; die Tagesordnung wird –wie veröffentlicht – akzeptiert

  1. Totenehrung (entfällt)

  1. Berichte des Vorstandes

  • der Vorsitzenden/des Schriftführers

Schriftführer Leon Scheffel liest den Jahresbericht 2016 vor

  • des Fraktionsvorsitzenden Bernhard Pawelke

Themen: Rathausumbau und Dorfplatz, Seniorenwohnanlage mit Pflegeeinrichtung, Antrag auf Genehmigung einer Spielhalle

  • der Kassiererin Ursula Sütterle-Jap

  • der Kassenprüfer Peter Eisenberger und Gerd Probst bescheinigen Ursel Sütterle-Jap eine einwandfreie Kassenführung.

  1. Gerd Probst beantragt die Entlastung der Kassiererin und der gesamten Vorstandschaft (einstimmig angenommen)

Wilma Raynor dankt dem Vorstandsteam für die geleistete Arbeit und für das Engagement bei der Planung und Durchführung von sieben Veranstaltungen durch den OV sowie vier Vorstandssitzungen im vergangenen Jahr.

Besonderer Dank an Gerd Probst, der nicht mehr für das Amt als Rechnungsprüfer kandidierte

Gerd trat zu Beginn des Jahres 1972 in die SPD ein und kam 1983/84 als Nachrücker für Willi Horne in den Gemeinderat. Zwischen 1983 und 1991 war Gerd der 2. Vorsitzende des Ortsvereins und danach über viele Jahre Kassenprüfer. Wilma Raynor spricht Gerd Probst im Namen der Vorstandschaft den Dank für über vier Jahrzehnte Treue zur SPD und zum Ortsverein aus und wünscht ihm für die Zukunft in seinem neuen Zuhause in Freiburg alles Gute.

  1. Dr. Thomas Schonhardt wird als Wahlleiter gewählt, Bernhard Pawelke assistiert.

  1. Neuwahlen:

  • Zweiter Vorsitzender (Ralf Scheffel) – in geheimer Abstimmung, einstimmig auf 2 Jahre gewählt

  • Beisitzer (Kirsten Scheffel, Kathy Leitner, Stefan Naundorf, Bernhard Pawelke) - alle in geheimer Abstimmung, einstimmig auf 2 Jahre gewählt

  • Kassenprüfer (Hubert Pfleiderer) – per Handzeichen einstimmig auf 2 Jahre gewählt

  1. Verschiedenes

Bekanntgabe von Terminen: u.a. SPD Ausflug am 8.April zum Vitra Design Museum in Weil am Rhein zur Ausstellung: "Hello Robot. Design zwischen Mensch und Maschine"

Pause mit Sekt und Fingerfood, das Linda Keßler zubereitete

Begrüßung der neu hinzu gekommenen Gäste von Manfred und Laudator des Abends Peter Dreßen

Peter Dreßen

Seit 1968 ist Peter Dreßen Mitglied der SPD und war für seine Partei von 1971 bis 1994 Stadtrat der Kreisstadt Emmendingen. Von 1973 bis 1985 wurde er in den Kreistag des Landkreises Emmendingen gewählt.

Von 1980 bis zu seinem Eintritt in den Bundestag DGB-Kreisvorsitzender von Freiburg und Breisgau.

Peter Dreßen war zwischen 1994 und 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages Er war unter anderem ordentliches Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung.

Peter Dreßen erinnert an die gemeinsame Zeit mit Manfred Fischbach in seinen verschiedenen Funktionen während der aktiven Parteiarbeit sowie landes- und bundespolitische Höhepunkte in den vergangenen 50 Jahren.

Manfred Fischbach

1967 Eintritt in die SPD in Freiburg

1974 - 1983 Schriftführer im Ortsverein Vörstetten

1983 - 1991 1. Vorsitzender im Ortsverein Vörstetten

1981 - 1995 Gemeinderat, seit 1985 1. Bürgermeisterstellvertreter

1991 - 2008 Beisitzer im Vorstand

2008 - 2016 Schriftführer

1988 - 2002 für ‘S Rote Blättle verantwortliches Redaktionsmitglied im Sinne des Presserechts

Manfred Fischbach stellte sich als Neubürger dem Vörstetter SPD-Ortsverein auf der Jahreshauptversammlung 1974 vor und erhielt gleich das Amt des Schriftführers.

Er war von 1983 bis 1991 Erster Vorsitzender und regte viele Aktivitäten im Ortsverein an, z.B. die Veröffentlichungen des „Roten Blättle“, der örtlichen SPD-Zeitung, in der die Arbeit des Ortsvereins sowie der SPD-Gemeinderäte dargestellt wurde, die aber auch ein breites Diskussionsforum für gesellschaftliche Themen bot. Fischbach gründete zusammen mit Bernhard Pawelke den „Kommunalpolitischen Arbeitskreis“, der einmal monatlich tagte und offen war für Parteimitglieder sowie für alle politisch interessierten Menschen.

Während seiner Zeit als Vorsitzender wurde die Idee für das jährliche Herbstfest in die Tat umgesetzt, das der Ortsverein bis vor wenigen Jahren regelmäßig im September abhielt und dessen Erlöse an Jugendabteilungen der Vereine im Ort gespendet wurden.

Manfred Fischbach war von 1981 bis 1995 Gemeinderat und von 1984 bis zu seiner Entscheidung, nicht mehr zu kandidieren, Fraktionssprecher.

Eine erneute Kandidatur für seinen Vorstandsposten im SPD Ortsverein als Schriftführer, den er seit 2012 innehatte, lehnte er im vergangenen Jahr ab.

Er gehörte dem Vorstand von 1974 bis 2016 ohne Unterbrechung an.

Redebeitrag von Manfred

Überreichung der Urkunde und der Ehrenmitgliedschaft im OV sowie Gutschein, Blumen für Helga.

Grußworte der Gäste:

Bürgermeister Lars Brügner, der während seiner acht jährigen Dienstzeit nur einmal an einer SPD-Jahreshauptversammlung nicht teilnehmen konnte, bedankt sich für die konstruktive und niveauvolle Arbeit mit den SPD Gemeinderäten im Vörstetter Gemeinderat.

Sigurd Lawnick spricht als ehemaliger Ortsvorsitzender von Denzlingen ein Grußwort mit vielen Anekdoten als politischer Weggefährte von Manfred Fischbach.

Im Anschluss gemütliches Beisammensein und Feier von Manfreds Jubiläum.

 

 

 

 

 

 

 

 

SPD Vörstetten und Stiftung100 laden ein zu einer virtuellen Reise in die entlegensten Regionen der Erde, Dolpo und Mustang im Himalaya-Gebirge.

Der SPD Familiennachmittag mit Kaffee und Kuchen und einer Fotoausstellung mit Multimedia-Reisebericht der Stiftung100.
Sonntag | 18. September 2016
14.30 Uhr | Foyer der Heinz-Ritter-Halle

 

Auszug aus dem Protokoll der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Vörstetten am 9. März 2016 um 20.00 Uhr im Foyer der Heinz-Ritter-Halle

Begrüßung eines Neumitglieds und

Verabschiedung eines langjährigen Vorstandes

Zunächst hieß die Vorsitzende Wilma Raynor Steffen Schmidt als neues Mitglied der SPD im Ortsverein herzlich willkommen und überreichte ihm sein Parteibuch. Sie erinnerte daran, dass Steffen mit 19 Jahren vor der Gemeinderatswahl 2009 die „Junge Liste Vörstetten“ ins Leben gerufen hat und auf Anhieb in den Gemeinderat gewählt wurde. Von Anfang an habe er an den SPD-Fraktionssitzungen teilgenommen und dann 2014, als seine jungen Mitstreiter/Innen von 2009 nicht mehr zur Verfügung standen, auf der Liste der SPD kandidiert, über die er auch wiedergewählt wurde. Dass er jetzt als Mitglied zur Partei gehöre, darüber seien alle – betonte die Vorsitzende – sehr froh.

Steffen Schmidt bedankte sich für die gute Zusammenarbeit schon seit 2009 und freute sich auf die bevorstehenden Aufgaben.


 

Anschließend verabschiedete Wilma Raynor den seit 1974 dem Vorstand des Ortsvereins ohne Unterbrechung angehörenden Manfred Fischbach, der seit 49 Jahren Parteimitglied ist.

Manfred Fischbach stellte sich als Neubürger dem Vörstetter SPD-Ortsverein auf der Jahreshauptversammlung 1974 vor und erhielt gleich das Amt des Schriftführers.

Er war von 1983 bis 1991 Erster Vorsitzender und regte viele Aktivitäten im Ortsverein an, z.B. die Veröffentlichungen des „Roten Blättle“, der örtlichen SPD-Zeitung, in der die Arbeit des Ortsvereins sowie der SPD-Gemeinderäte dargestellt wurde, die aber auch ein breites Diskussionsforum für gesellschaftliche Themen bot. Fischbach gründete den „Kommunalpolitischen Arbeitskreis“, der einmal monatlich tagte und offen war für Parteimitglieder sowie für alle politisch interessierten Menschen. Während seiner Zeit als Vorsitzender wurde die Idee für das jährliche Herbstfest in die Tat umgesetzt, das der Ortsverein bis vor wenigen Jahren regelmäßig im September abhielt und dessen Erlöse an Jugendabteilungen der Vereine im Ort gespendet wurden.

Manfred Fischbach war von 1980 bis 1994 Gemeinderat und von 1984 bis zu seiner Entscheidung, nicht mehr zu kandidieren, Fraktionssprecher.

Eine erneute Kandidatur für seinen Vorstandsposten als Schriftführer, den er seit 2012 innehatte, lehnte er in diesem Jahr ab. Er bleibt im VdK, im „Vörstetter Miteinander e.V. und im Helferkreis weiterhin aktiv.

Manfred Fischbach bedankte sich herzlich bei allen früheren und heutigen Mitgliedern des Ortsvereins für die langjährige Zusammenarbeit.


 


 

TOP 9: Neuwahlen

Gewählt in geheimer Wahl wurden für 2 Jahre

  • Wilma Raynor als 1. Vorsitzende

  • Leon Scheffel als Schriftführer

  • Ursula Sütterle-Jap als Kassiererin

  • Thomas Schonhardt als Beisitzer; die drei übrigen Beisitzer (Bernhard Pawelke, Kathy Leitner, Stefan Naundorf) sind noch für 1 Jahr gewählt.

  • Ralf und Leon Scheffel sowie Steffen Schmidt als Kreisdelegierte, als Ersatzdelegierte Wilma Raynor und Kirsten Scheffel.

  • Per Handzeichen wurde Peter Eisenberger als Kassenprüfer für 2 Jahre gewählt.

Grußworte

Im Anschluss an die Neuwahlen nahmen sich Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner und Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle 90 Minuten Zeit, um mit den Anwesenden über aktuelle politische Themen in Bund und Land zu diskutieren.

Als erstes sprach MdB Johannes Fechner das Flüchtlingsthema an und die Notwendigkeit für die Bekämpfung der Fluchtursachen.

Im Grundsatz unterstütze die SPD Angela Merkel, er kritisierte jedoch, dass sie einerseits die Flüchtlinge eingeladen habe, jedoch den Landkreisen und Kommunen zu wenig Geld zur Verfügung stellte.

Einerseits benötigten wir die Türkei für die Einschränkung der Flüchtlingszahlen, er könne sich aber nicht vorstellen, dass die derzeitige antidemokratische Regierung Chancen hätte, Mitglied der EU zu werden.

Das Freihandelsabkommen TTIP, das viele SPD-Mitglieder ablehnen, war weiterer Diskussionspunkt und Fechner wies darauf hin, dass auch Sigmar Gabriel die klare Meinung äußerte, dass es so lange keine Zustimmung für die Verträge gäbe, so lange die Schiedsgerichte darin enthalten seien.

Im Hinblick auf die Bundestagswahl betonte er die Wichtigkeit der Themen innere und soziale Sicherheit, die Bundesregierung habe bereits 3000 neue Stellen für Bundespolizei geschaffen.

MdL Sabine Wölfle gab zu Beginn die Zahlen einer neuen Umfrage zur Landtagswahl bekannt, wonach die Grünen 32% und die SPD 16% erhalten würden, dies würde eine Fortsetzung der Grün-Roten Koalition ermöglichen. Allerdings würden bei diesen Zahlen ca. 10 Abgeordnete der SPD ihr Mandat verlieren.

Auch Wölfle ging auf die innere Sicherheit ein und machte klar, dass die Polizeireform viele Beamte aus der Bürokratie in die praktische Polizeiarbeit gebracht habe. Außerdem hätte Grün-Rot von Anfang an junge Polizeianwärter ausgebildet.

Ein weiterer Schwerpunkt des Abends waren die Errungenschaften der SPD in der Bildungspolitik, der Einführung der Gemeinschaftsschule und der Ausblick auf die Entwicklung in den kommenden fünf Jahren.

Wilma Raynor und Thomas Schonhardt sprachen zum Schluss Sabine Wölfe und Johannes Fechner für ihre Arbeit und ihr großes Engagement ihren Dank aus.

SPD Kalender

Alle Termine öffnen.

19.12.2017, 19:00 Uhr - 19.12.2017 AfA-Treffen

20.12.2017, 19:00 Uhr SPD-Kreisvorstand

25.01.2018, 19:00 Uhr SPD-Kreisparteitag

Alle Termine

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden
 

Online spenden

Online spenden