SPD Vörstetten

 

Kreis-SPD wählt neuen Kassierer und kritisiert Sparakt

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Auf ihrem jüngsten SPD-Kreisparteitag stimmte sich der SPD-Kreisverband Emmendingen auf den Endspurt zur Bundestagswahl ein. Thematisch will die Kreis-SPD mit den Schwerpunkten Gerechtigkeit, Sicherheit und Europa in den Wahlkampf ziehen

Besonders freuen sich die Genossen im Kreis auf die Promitermine: So kommt zum Beispiel am 21.08. Bundesjustizminister Heiko Maas nach Denzlingen. Zum Auftritt von SPD-Kanzlerkandidat Schulz in Freiburg ,am 16.09., werden Fahrgemeinschaften angeboten. "Der Wahlkampf nimmt Fahrt auf und wir haben ein tolles Programm", freut sich Johannes Fechner auf die Kommenden Wochen.

Mit Empörung lehnt man im Kreisverband die Absicht der Landesregierung ab, den Fremdsprachenunterricht in den ersten Grundschulklassen abzuschaffen. In einem Antrag von Dietrich Elchlepp erklärte man, dass das frühestmögliche Erlernen von Fremdsprachen, insbesondere in Grenzregionen, eine Schlüsselkompetenz ist, an der es nichts zu kürzen gilt. Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle ergänzte: „Das frühzeitige Erlernen der Nachbarsprache ist nicht nur wichtig für das Zusammenwachsen beider Länder dies- und jenseits des Rheins, sondern auch für einen offenen, grenzüberschreitenden Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.“ Auf Bundes- und Landesebene ist für die Kreis-SPD das Sparen bei der Bildung ein Sparakt an der Zukunft.
 
Eine personelle Veränderung gibt es beim Kreisverband auf der Position des Kreiskassierers. Claudia Pannek aus Mudingen trat aus zeitlichen Gründen zurück. Mit 100 Prozent Zustimmung wurde Simon Bengel aus Wyhl zu ihrem Nachfolger gewählt.
 

Homepage SPD KV Emmendingen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden
 

Online spenden

Online spenden